Service


Treffpunkte

Infostände finden Sie an drei zentralen Orten: Am Lustgarten vor dem Berliner Dom (12 bis 2 Uhr), am Potsdamer Platz vor dem Eingang zur S-Bahn (12 bis 2 Uhr) und am Kulturforum vor dem Eingang zu den Museen (16 bis 2 Uhr). Hier erhalten Sie Tickets, Programmhefte und Routenpläne und können sich beraten lassen. Die Infostände sind auch Treffpunkt für die geführten Touren.

Hotline

Die Museumsinformation Berlin hilft Ihnen weiter! Sie ist erreichbar am Freitag, dem 26. August 2016, von 9 bis 20 Uhr und am Tag der Langen Nacht von 9 bis 24 Uhr.

030-24 74 98 88


Wege durch die Lange Nacht

Busse auf mehreren Routen bringen die Nachtschwärmer vor die Türen fast aller Museen. Vier der acht Shuttle-Routen führen am Kulturforum und am Postdamer Platz vorbei.
Nutzen Sie auch U-Bahn, S-Bahn, Straßenbahn und Busse, für die das Lange-Nacht-Ticket ebenfalls gilt!
Die Räder an den Berliner Call a Bike-Stationen stehen von 18 bis 2 Uhr kostenlos zur Verfügung. Man kann sich dort oder über callabike.de anmelden und gleich losradeln.

Kinder

Nehmen Sie Ihre Kinder mit! Viele Angebote eignen sich für Familien. Einige Museen wie die Berlinische Galerie, das Deutsche Historische Museum, das Labyrinth Kindermuseum und das Machmit! Museum für Kinder beginnen schon nachmittags mit ihrem Kinderprogramm.
Alle Angebote für Kinder und Familien auf einen Blick finden Sie hier.

Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt in alle Museen und können die Shuttle-Busse umsonst nutzen, brauchen aber für den öffentlichen Nahverkehr eine Fahrkarte.

Angebote in anderen Sprachen

Führungen in englischer Sprache werden im Anne Frank Zentrum, im Alten Museum, im Deutschen Historischen Museum, in der Gemäldegalerie, im Museum für Kommunikation, im Neuen Museum, im Pergamonmuseum und im Stasi-Museum angeboten. In der Ausstellung "El Siglo de Oro. Die Ära Velázquez" gibt es spanischsprachige Führungen.
Die Guides des Projekts „Multaka“ führen in Arabisch durch das Pergamonmuseum und das Deutsche Historische Museum. Außerdem erzählen sie Kindern im Pergamonmuseum Märchen in Arabisch.
In vielen Museen finden außerdem Konzerte und Vorführungen statt, für die man keine Deutschkenntnisse braucht, zum Beispiel im Ephraim-Palais, im Deutschen Technikmuseum, im Ibero-Amerikanischen Institut, im Museum für Kommunikation, im Musikinstrumenten-Museum und in den beiden Planetarien.

Barrierefreie Angebote

Die Informationen zur Zugänglichkeit und barrierefreien Ausstattung finden Sie jeweils bei den Museen. Die Shuttle-Busse sind barrierefrei.
In der Langen Nacht werden drei inklusive Führungen angeboten: Um 18 Uhr findet eine Führung für Blinde und Gehörlose in der Ausstellung "Common Affairs" der Deutsche Bank KunstHalle statt, um 20.30 Uhr lädt die Berlinische Galerie Blinde und Sehende zu einer Tastführung in der Ausstellung "Dada Afrika" an, und eine weitere Tastführung gibt es um 22.30 Uhr in der Dauerausstellung des Museums für Film und Fernsehen.

Feedback

Haben Sie Anregungen oder Wünsche? Schreiben Sie uns an museumsnacht@kulturprojekte-berlin.de

get tickets Nach oben